Das Internet hat schon viele Geschäftsideen hervorgebracht. Mittlerweile ist es allerdings nicht mehr so einfach, sich im Netz durchzusetzen. Eine großartige Geschäftsidee, ein wohlklingender Name, super aufgemachte Website, guter Content nach SEO Standards ? und dann? Da steht doch Prof. Dr. Dr. Google mit erhobenem Zeigefinger und über die Nickelbrille geworfen Blick mitten im Weg und diktiert uns, wie es zu funktionieren hat.

Doch was ist eigentlich ein Backlink? Ganz einfach gesprochen, geht es bei Backlinks um sogenannte Rückverweise, also Links. Sie stellen eine stabile Währung bei Google & Co. dar. Ein Backlink ist nichts anderes als eine Empfehlung für eine Website. Über den Linckaufbau muss man sich Gedanken machen und er ist eine langfristige Investition. Sonst ist man bei Google nicht konkurrenzfähig respektive wird es nie sein. Es muss einem auch klar sein, dass ein Backlink einer der wichtigsten Faktoren im Ranking ist: Content, Links und Google RankBrain.

Wer also nun mit seiner Landingpage an Grenzen stößt, braucht qualitative Backlinks ? und zwar dringend, damit das Ranking nicht stagniert, sondern schön nach oben geht. Fazit: Ohne Backlinks kein Traffic. Der Weg, um an hochwertige Backlinks zu kommen, führt meistens zu den Online Agenturen, die in ihrem Portfolie genau das anbieten.

Beim Backlinkkauf werden hauptsächlich Blogger als wichtiges Element gesehen, da bei einem guten und aktiven Blogger die Leserschaft nicht nur da ist, sondern auch stetig zunimmt. Wenn dann noch die Themenwahl abwechslungsreich und interessant ist, vor allen Dingen mit gut geschriebenen Texten glänzt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Suchergebnisse bei den Suchmaschinen an adäquater Stelle stehen, sehr hoch.

Es fängt alles mit einem guten Content an. Inhalte müssen eine hohe Qualität besitzen, denn nur dann erzeugen sie Links, wenn sie außergewöhnlich sind.