Wir lieben die Nordsee und sind circa 3-4 mal im Jahr an der dänischen Westküste unterwegs. Im Sommer zweimal für ein bis zwei Wochen mit dem Campervan, im Frühjahr und Herbst dann jeweils circa eine Woche im Ferienhaus. Beides hat seinen Reiz. Eine Google-Suche nach ferienhäuser henne strand hat hier immer schöne Unterkünfte hervorgebracht!

Als leidenschaftliche Kite-Surfer ist für uns die Nordsee in dieser Ecke besonders reizvoll. Bei kleinen bis mittleren Wellen von 1-2 Meter Höhe sind die Bedingungen für erfahrene Surfer meistens ganz gut zu handeln. Wer eher am Anfang steht, der kann von Henne-Strand aus auch zum Ringköbing-Fjord fahren – da gibt es kilometerweit Flachwasser (nix für uns) 😉 ..

Im Sommer treffen wir meistens noch Freunde von uns, die keinen Bus haben und sich dann ein Haus mieten. Für uns auch ganz praktisch, weil wir dann bei denen duschen und unsere Wasservorräte auffüllen können 😉 ..

Im Herbst und Frühjahr sind wir auch gerne surfen, da ist ein Ferienhaus mit Sauna und Whirlpool schon eine schöne Sache 😉 ..
Zum Beispiel etwas in der Art. Aber es kann auch mal einfach sein – mit der rauhen Nordsee vor der Tür ist es immer schön!

Besonders schön an der Ecke um Henne Strand ist, dass man von dort aus wirklich schnell an vielen verschiedenen Ecken ist. Ein Ausflug zu fast allen Zielen entlang der Westküste macht Spaß. Mal zieht es uns weiter nördlich zum Fjord, mal eher in eine der kleinen Städte oder nach Esbjerg. Wenn es kalt ist, sind wir meistens deutlich fauler und machen einen auf Couchpotato mit Netflix, Pizza, Faulenzen und einfach nur in den Tag hinein Leben. Ein Strandspaziergang mit viel Nordseeluft um die Nase am nächsten morgen weckt dann die Lebensgeister erneut. Im Ferienhaus verbringen wir meistens in etwa eine Woche, das ist für uns die perfekte Planung…