Hallo, alle zusammen! Ich habe vor langer Zeit etwas Dummes getan, auf das ich nicht einmal stolz bin. Da ich diese Zeilen anonym im Internet schreibe, kann ich euch mehr darüber erzählen, was mir passiert ist und wie mir hamburg-mpu.com schließlich geholfen hat. Aber keine Sorge, ich fange ganz am Anfang an. Ich bin Ende zwanzig und habe meinen Führerschein seit meinem achtzehnten Lebensjahr. Seitdem hatte ich noch nie einen Unfall oder habe etwas mit meinem Auto angestellt – ich wurde zwar ein paar Mal geblitzt, aber das passiert jedem. Vor allem, wenn man in einer fremden Stadt unterwegs ist und nicht immer weiß, auf welchen Straßen im Stadtzentrum Tempo 30 gilt.
Mein peinlicher Vorfall hingegen hat einen anderen Hintergrund, denn ich beschloss, nach einer Party nach Hause zu fahren. Wir sind alle nicht mit dem Fahrrad gefahren, weil es in Strömen regnete und wir uns nicht erkälten und nicht viel Geld für ein Taxi ausgeben wollten. Da ich von allen meinen Freunden am nüchternsten war, liehen wir uns von einer Freundin ein Auto, was sie uns gegeben hatte. Mein Blutalkoholspiegel lag jedoch deutlich über 0,5 Promille, was wir glücklicherweise nicht durch einen Unfall, sondern durch eine routinemäßige Verkehrskontrolle herausfanden, bei der ich pusten musste.

Natürlich ist es trotzdem einfach nur doof, weil mir der Führerschein wegen eines hohen Alkoholspiegels im Blut entzogen werden musste. Außerdem wurde eine MPU angeordnet, wovor ich wirklich Angst hatte. Das Hamburger MPU-Personal hat mich aber gut betreut, und ich war gut vorbereitet auf die Abschlussprüfung, die ich zum Glück bestanden habe. Ich denke, dass man dieses Unternehmen auf jeden Fall aufsuchen sollte, wenn man eine MPU vor sich hat. Wie es auch sonst im Leben heißt, Vorbereitung ist alles! Und die Mitarbeiter bereiten einen echt gut vor.